Neu: Testen Sie meinen AI-Bot neuer Film

TAG

Jim Dunlop

Menschen werden Robotern gegenüber im Vorteil sein, wenn Kreativität gefragt ist (sagt Tim Dunlop) via TheGuardian

Wie ich bereits sagte, besteht der Sinn des Kapitalismus darin, Arbeitsplätze zu vernichten, nicht sie zu schaffen.

Die zweite große Veränderung ist die Postindustrialisierung. Wohlstand wird nicht mehr durch die Herstellung und den Verkauf von materiellen Gütern geschaffen, sondern in den Bereichen Wissen, Information und Finanzialisierung.

In diesen Bereichen werden einfach nicht so viele Arbeitskräfte benötigt wie bei traditionellen Arbeitgebern. Während Kodak früher 140.000 Menschen beschäftigte und mit $28 Mrd. bewertet wurde (und jetzt dank der Digitalisierung bankrott ist), wurde Instagram 2012 für eine Milliarde Dollar an Facebook verkauft, als es (Instagram) 12 Mitarbeiter beschäftigte.

Facebook selbst ist das sechstgrößte Unternehmen in den USA, beschäftigt aber nur 12.000 Mitarbeiter in Vollzeit. Vergleichen Sie das mal mit General Motors, das in den 1980er Jahren allein in den USA 349.000 Mitarbeiter beschäftigte.

Google, einer der reichsten Konzerne der Welt, beschäftigt weltweit nur etwa 55.000 Mitarbeiter.

Sie verstehen schon."

Wo Kreativität gefragt ist, werden Menschen gegenüber Robotern im Vorteil sein | Tim Dunlop
https://www.theguardian.com/sustainable-business/2016/sep/26/humans-are-going-to-have-the-edge-over-robots-where-work-demands-creativity
über Instapaper

Mehr lesen

Newsletter

* kennzeichnet erforderlich
neuestes Buch