Neu: Testen Sie meinen AI-Bot neuer Film

60-minütige Radiosendung auf Schweizer Radio SRF3 über die Zukunft von Privatsphäre, Internet und Technologie: "Technologie kennt keine Ethik"

Schweizer Radio 3 (ehemals DRS3) lud mich ein, eine 1-stündige Radiosendung zu machen zum Thema Privatsphäre, digitale Sucht und die Zukunft der Mensch-Maschine-Beziehungen in Kultur und Gesellschaft. Sie können es sich anhören hieroder laden Sie die MP3 herunter hier (Dropbox) oder hier (eigene Wolke thegerd.com). Auch dies ist in Nur in deutscher Sprache (sorry).  Danke an Hannes Hug für die tolle und professionelle Moderation.


 

Gerd Leonhard behauptet, dass Daten das neue Erdöl seien, der Offline-Status Luxus bedeute und auch im Internet auf Dauer nichts gratis zu haben sei. In "Focus" blickt der Futurist in unsere unmittelbare Zukunft. Laut Leonhard werden wir in Zukunft noch mehr mit der Technologie verschmelzen und müssen Fragen unserer Privatsphäre neu verhandeln. Julian Assange wurde durch Wikileaks zum Staatsfeind, Mark Zuckerberg mit Facebook zum Mann des Jahres. Beide Männer machen Daten zugänglich, der eine will damit Geld verdienen, der andere für mehr Transparenz sorgen. Für den Zukunftsforscher Gerd Leonhard illustriert die Gegenüberstellung von Zuckerberg und Assange das Thema des Datensammelns aufs Trefflichste. Wie "Big Data" unser Leben in naher Zukunft bestimmen wird und weshalb der Schutz unserer Privatsphäre besondere Aufmerksamkeit verdient, verrät Gerd Leonhard im Gespräch mit Hannes Hug.

4130

Ansichten


Tags

Newsletter

* kennzeichnet erforderlich
neuestes Buch