Neu: Testen Sie meinen AI-Bot neuer Film

Medienmitteilung: Treffen mit Zukunftsforscher Gerd Leonhard in Malta 15.1.2016: Ökonomische Gala Dinner Keynote

Was ist die Zukunft der Menschheit in einer Welt des exponentiellen technologischen Wandels?

Der international renommierte Zukunftsforscher, Autor und Redner Gerd Leonhard wurde als Keynote-Speaker für die Der Wirtschaftswissenschaftler's "Die Welt im Jahr 2016" Gala-Dinner am 15. Januar im Hilton Malta. Gerd Leonhard wird über die Gestaltung der Zukunft von Unternehmen, Organisationen und Regierungen sprechen und auch andere interessante Themen in Bezug auf die digitale Transformation von Gesellschaft und Wirtschaft ansprechen.

Die Menschheit wird sich in den nächsten 20 Jahren stärker verändern als in den letzten 300 Jahren, denn wir treten in eine Ära ein, in der mächtige neue technologische Mittler auftauchen, die unser Leben in immer schnellerem Tempo beeinflussen. Intelligente digitale Agenten, intelligente Software in der Cloud, denkende Maschinen, Big Data und künstliche Intelligenz (KI), Roboter und Deep Learning werden wahrscheinlich so normal werden wie Smartphones. Doch wohin führt diese technologische Superintelligenz? Was wird aus Arbeit und Arbeitsplätzen, aus menschlichen Eigenheiten wie Geheimnissen, Kreativität und Glück, aus unseren Gesellschaftsverträgen, der Ethik und der Art, wie wir Geschäfte machen? Der exponentielle technologische Fortschritt könnte für uns eine Art Nirwana sein, oder er könnte genauso gut eine Katastrophe bedeuten - je nachdem, wie wir uns heute vorbereiten und handeln. Wie Gerd Leonhard zu sagen pflegt: "Die Technik hat keine Ethik, und die Technik ist moralisch neutral, solange wir sie nicht anwenden". (William Gibson). "Nehmt die Technologie an, aber werdet nicht zu ihr", rät Gerd und schlägt vor, sich viel stärker auf die digitale Ethik zu konzentrieren und darauf, warum wir die Technologie nutzen und nicht wie.

Über Gerd Leonhard

Gerd Leonhard, der vom Wired Magazin als eine der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten in Europa (2015) aufgeführt wird, konzentriert sich in seiner Arbeit auf die Zukunft der Menschheit und der Technologie, die digitale Transformation, Big Data, Automatisierung, KI und Robotik, Medien, Inhalte, Marketing und Werbung, Telekommunikation, Kultur und Tourismus, Bankwesen und Finanzdienstleistungen sowie Führung.

In seinen Keynotes, Vorträgen, Workshops und Beratungssitzungen spricht Gerd Leonhard häufig über Themen wie den digitalen Darwinismus und die Herausforderungen der digitalen Transformation, die Neudefinition der Beziehungen zwischen Mensch und Maschine, Automatisierung und Arbeitsplätze, Privatsphäre versus Öffentlichkeit im Zeitalter von Big Data, die Sharing Economy und vieles mehr. Seine Vorträge sind bekannt für einen knallharten und provokanten, aber dennoch inspirierenden, humorvollen und motivierenden Stil.

Gerd Leonhard ist ein sehr gefragter Redner, der seit 2005 auf mehr als 1500 Veranstaltungen in über 40 Ländern aufgetreten ist. Zu seinen Kunden zählen UBS, Mastercard, Unilever, Lloyds Bank, WWF, Nokia, The Guardian, Google, Sony, Telkom Indonesia, Siemens, RTL, ITV, BBC, France Telecom, Orange, Deutsche Telekom, MTN, The Financial Times, DDB, Ogilvy, Omnicom, The EU Commission, Mandarin Oriental Hotel Group, VISA und viele andere. Gerd Leonhard ist Mitglied der Royal Society of Arts (RSA, London). Er wohnt in Basel, Schweiz.

Gerd Leonhard steht für Telefoninterviews ab eff. 4. Januar oder persönlich am 15. Januar tagsüber in Malta.

Link zu Medienmitteilung PDF

Ausgewählter Videoclip:  Menschlichkeit vs. Technologie . Live-Keynote-Videos:  www.gerdtube.com
Fotografien:  Online-Sammlung
Der Wirtschaftswissenschaftler:  Die Welt im Jahr 2016 Gala-Dinner in Malta 15. Januar 2016

5396

Ansichten


Tags

Newsletter

* kennzeichnet erforderlich
neuestes Buch