Neu: Testen Sie meinen AI-Bot neuer Film

Die beunruhigende Entwicklung der technologischen Singularität (gute Lektüre über Forbes)

Wir rasen in einem alarmierenden Tempo auf die Zukunft zu. Wie ich zu sagen pflege, wird sich die Menschheit in den nächsten zwei Jahrzehnten mehr verändern als in den letzten 300 Jahren. Die technologische Die Singularität wird alles verändern - aber sollte sie auch verändern, wer WIR sind?

Ich habe den Beitrag von Jayshree Pandya gelesen, Die beunruhigende Entwicklung der technologischen Singularität" auf Forbes heute, und ein bestimmtes Zitat hat meine Aufmerksamkeit erregt:

"Die durch die Technologie ausgelöste Entwicklung der Intelligenz von Maschinen und die Verknüpfungen zwischen Ideen, Innovationen und Trends haben uns tatsächlich an die Schwelle zur Singularität gebracht. Unabhängig davon, ob wir glauben, dass die Singularität eintreten wird oder nicht, wirft allein der Gedanke daran viele Bedenken und kritische Sicherheitsrisiken für die Zukunft der Menschheit auf", schreibt Pandya. "Das zwingt uns, mit uns selbst und mit anderen (individuell und kollektiv) ins Gespräch zu kommen darüber, was wir als Spezies wollen."

Ja! Fantastisch! Es ist ermutigend, dass Pandya den Dialog wieder auf das Wesentliche lenkt: Menschlichkeit. Es ist leicht, sich von der Faszination der technologischen Möglichkeiten, die mit der Singularität verbunden sind, mitreißen zu lassen - dieGlobales Gehirn', geschärfte Sinne, unendliches Wissen - aber wie immer frage ich: Wie können wir menschlich bleiben? Was müssen wir tun, um sicherzustellen, dass unsere Ethik und Integrität erhalten bleiben?

Lesen Sie den vollständigen Artikel, hier.

3543

Ansichten


Tags

Newsletter

* kennzeichnet erforderlich
neuestes Buch