Neu: Testen Sie meinen AI-Bot neuer Film

Heute ist ein großer Tag! Wir kündigen das Projekt "Gute Zukunft" an: Gerd Leonhard, Futurist und Gründer

Es ist an der Zeit, ernst zu machen mit Die Gute Zukunft / The Good Future. Als ich meinen FilmDie Gute Zukunft / The Good Future‘ (gedreht auf der schönen Insel Lanzarote / Kanarische Inseln) im Jahr 2021 hatte ich eine Ahnung, dass "Die gute Zukunft" zu einem Leitmotiv meiner Arbeit werden würde, und so ist es auch! Seitdem habe ich Folgendes getan zahlreiche Keynotes und Online-Shows auf TGF und das "Gute-Zukunft-Memo" hat sich in kürzester Zeit über meine kühnsten Vorstellungen hinaus ausgebreitet (und das will schon viel heißen:)

Anfang dieses Jahres wurde mir klar, dass das Thema "Gute Zukunft" über das hinausgehen muss, was ich tue, d. h. meine eigene Arbeit mit und für Kunden und mein eigenes Netzwerk von Menschen (das im Grunde genommen mit Menschen aus Industrieländern überbevölkert ist, die männlich und über 50 Jahre alt sind). Um für Die Gute Zukunft / The Good Future Konzept zu einem Bewegung, Ich denke, wir müssen unsere Mitarbeiter ständig inspirieren. Mitglieder und Unterstützer, und sie müssen wissen, wo sie mit uns stehen. Natürlich müssen all die großartigen Menschen (und ihre Organisationen) einbezogen werden, die bereits die Gespräche in diesen drei Kernbereichen führen:

1) Klimawandel, globale Erwärmung, Nachhaltigkeit, Entkarbonisierungdie Umstellung auf saubere Energie, die Bekämpfung der Umweltverschmutzung und der Schutz der Umwelt, die Eindämmung des Artensterbens usw.

2) Technik und Menschlichkeitd.h. digitale EthikRegulierung der Technologie, die Zukunft der AI/AGIHumanes Genom-Editing, Langlebigkeit, Transhumanismusdie Zukunft der Arbeit und Beschäftigungusw.

3) Zukunftsfähige Wirtschaft d.h. nachhaltiger Kapitalismus, Stakeholder-Ökonomie und die Kreislaufwirtschaft, Menschen/Planet/Zweck/Wohlstandy, eine neue Börsenlogik, die Zukunft der (Geo-)Politik, globales Bewusstsein usw.

Deshalb freue ich mich sehr, heute den offiziellen Start von Das Projekt Gute Zukunft! Unsere Website ist seit kurzem online (wir sind ständig dabei, sie zu aktualisieren:), mehr als 40 erstaunliche Leute sind bereits als Mitglieder beteiligt (Sie können sich gerne anmelden hier sowie!) und unser erstes Live-Streaming-Event ist jetzt für den 31. Oktober geplant - (beobachten Sie es live auf Youtube, und in Echtzeit kommentieren, wenn Sie möchten). Es ist auch eine große Freude, vorzustellen Zahara Chettydie neue Projektmanagerin der TGFP mit Sitz in Pretoria, SA (Kontakt zu ihr hier(falls gewünscht).

Bei der TGFP geht es darum, ein neues, positives Bild von der Zukunft zu schaffen und zu verbreiten. Ich glaube, dass wir die Wissenschaft und Technologie haben (werden), um unsere größten "praktischen" Probleme zu lösen, wie Wasser, Nahrung, Krankheiten, Umweltverschmutzung und sogar Klimawandel. Doch obwohl wir an all diesen Fronten exponentielle Fortschritte machen, fehlt es uns meines Erachtens ernsthaft an dem Willen, der telosUnd wir müssen unsere internationale Zusammenarbeit wirklich verstärken.

Mit anderen Worten: Unsere größte Herausforderung besteht nicht darin, dass wir nicht über die entsprechenden Instrumente (Wissenschaft und Technik) verfügen oder das Geldist, dass wir allzu oft das Falsche mit den erstaunlichen Werkzeugen tun, die wir haben (Soziale Medien fällt mir als bestes Beispiel ein). Wie Buckminster Fuller (einer meiner großen Mentoren im Futurismus) sagte bekanntlich: "Die Menschheit erwirbt die richtige Technologie aus den falschen Gründen".

Daher wird sich die TGFP darauf konzentrieren, überzeugende NARRATIVEN (in allen Formen) darüber zu erstellen, wie die Gute Zukunft tatsächlich aussehen könnte, was nötig ist, um sie zu erreichen, und warum wir uns dafür einsetzen sollten optimistisch dass wir (die Menschheit) dies tatsächlich tun können. Die nächsten 10 Jahre sind, imho, die die Es ist also Zeit zum Handeln, Zeit für kraftvolle Visionen und Zeit für Geschichten, die diejenigen, die unsere Welt regieren, erreichen, berühren und verändern können.

Die TGFP hat nicht vor, weitere "Zukunftsforschung" oder wissenschaftliche Untersuchungen zu betreiben, und sie hat nicht vor, das zu wiederholen, was die vielen anderen auf die Zukunft ausgerichteten Organisationen bereits sehr gut funktionieren. Stattdessen, mit unserem tolle Mitglieder und Mitwirkende (die wir auf einen Pool von ca. 800 ausgewählten Personen aufstocken wollen) werden wir uns auf die Erstellung und Verbreitung erstaunlicher Geschichten, Inhalte aller Art sowie auf Veranstaltungen (live und virtuell) konzentrieren, die die Menschen davon überzeugen werden, einen Beitrag zur Guten Zukunft zu leisten und aktiv zu werden. Wir brauchen nicht mehr oder bessere Argumente - wir brauchen bessere und Geschichten. Und ja, wir planen bereits unsere allererste Festival der guten Zukunft (ja, IRL::) - dranbleiben!

Die TGFP ist ein nicht-kommerzielles, gemeinnütziges Unternehmen ohne jeglichen kommerziellen Zweck. Wir planen, im Jahr 2023 eine formelle Schweizer Non-Profit-Organisation zu gründen. Zurzeit wird das Projekt ausschliesslich unterstützt durch Die Zukunftsagentur (mein Unternehmen) - aber natürlich, wenn Sie so geneigt sind, bitte Sie können mich jederzeit anrufen über das Einschreiten zu sprechen:)

Die TGFP setzt sich von Anfang an stark für Vielfalt und Integration ein: Wir werden eine gleiche Anzahl von männlichen und weiblichen Mitgliedern und Unterstützern aufnehmen und streben ein Verhältnis von 50/50 zwischen Industrie- und Entwicklungsländern für alle Redner bei unseren Veranstaltungen an. Veranstaltungen, online und offline.

Ab dem 31. Oktober werden wir neue Inhalte von unseren Mitgliedern vorstellen über unseren Blogüber unser neues Youtube-Kanal, auf Twitter @goodfuturefeed und über #goodfutureprojectund über unser neues LinkedIn-Gruppe.

Mehr demnächst, und danke für Ihre Aufmerksamkeit!

Gerd Leonhard

Ja, Sie können an dem Projekt teilnehmen HIER.

Seien Sie am 31. Oktober dabei, wenn unsere allererste Live-Stream-Show. Beobachten und kommentieren über LinkedIn oder über Youtube.

Hier ist ein Video, das ich kürzlich aufgenommen habe und in dem ich erkläre, worum es beim TGFP geht:

8259

Ansichten


Tags

Newsletter

* kennzeichnet erforderlich
neuestes Buch